Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Russlands war nach dem Zusammenfall der Sowjetunion von einem drastischen Einbruch der Produktion geprägt. Der Übergang von der Planwirtschaft zu einer marktwirtschaftlichen Ordnung war schwierig und gelang in Teilbereichen. Seit Überwindung der Finanzkrise des Jahres 1998 wuchs die russische Wirtschaft bis einschließlich 2008 allerdings mit Raten zwischen 4,7 und 10 %. Deutschland ist Russlands wichtigster Handelspartner, für Deutschland steht Russland sowohl bei den Importen als auch bei den Exporten an 13. Stelle.

Unsere Kurse vermitteln eine lebendige Alltagssprache und einen Einblick in die kulturellen Gegebenheiten des größten Landes der Welt. Von Anfang an werden die Lernenden zum Kommunizieren auf Russisch angeregt. Eine Einführung in die russische Schrift erfolgt parallel. Wir setzen verschiedene Lehrmaterialien ein, unter anderem das Otlischno aus dem Hueber Verlag, ISBN 978-3-19-004477-.

Bringen Sie Vorkenntnisse mit? Prima, vereinbaren Sie einen Termin zum Einstufungstest, dann finden wir den perfekt für Sie passenden Kurs!